Noch mehr Veranstaltungen von CZ über Spanien bis hin zu…

… genauer Timetable kommt jetzt dann bald mal. Aber wirklich!
Thanx to all speakers and lovely people preparing workshops and talks. <3
Exact timetable is coming the next days, we promise.

++++++++++++++++++++++++++++++++

Der lange Arm der Repression, von Barcelona bis Aachen

Seit dem Jahr 2013 fanden eine Reihe von Operationen gegen die anarchistische Bewegung, ausgehend vom spanischen Staat statt. Angefangen hatte alles mit der Verhaftung und späteren Verurteilung von zwei Anarchist*innen aus Chile. Dies lief unter dem Namen Operation Columna. Ab diesem Moment fanden drei weitere Operation statt, Pandora, Piñata, Pandora II bis hin zu der Verhaftung am 13 April 2016 von zwei weiteren Gefährt*innen in Barcelona, die beschuldigt wurden in Aachen eine Bank enteignet zu haben. Dutzende Wohnungen, besetzte Häuser, Treffpunkte und anarchistische Zentren wurden während dieser Zeit durchsucht und fast 50 Personen verhaftet.

Die Anklage war die der Mitgliedschaft in einer kriminellen Organisation mit terroristischen Zielen. Die Staatsanwaltschaft feierte damit einen Schlag gegen die Gefahr des „anarchistischen Terrorismus“.

Dies wird eine Veranstaltung über unterschiedliche Fälle sein, unter anderem wird die Isolationshaft in Spanien (genannt F.I.E.S.) beschrieben, sowie die Geschichte des Antiterror Gesetzes.

Von der Soligruppe für Gefangene (Berlin)

>>>>>>>>>>> VA findet statt am Samstag, 28. April um 17 Uhr

+++++++++++++++++++++++++

Letters matter: Isolation und Korrespondenz im Gefängnis

Für viele Menschen sind Gefängnisse eine Parallelwelt, die die Mehrheit der „normalen“ Bürger*Innen, welche die illusorische Grenze des Gesetzes nicht überqueren, nicht betrifft. Nach der Polizeioperation Fénix in Tschechien und vielen anderen Fällen weltweit ist uns das Gefängnis viel näher als wir denken und der Kampf innerhalb der Gefängnisse wird normalerweise nur aus den sichtbaren Bereichen entfernt, wo er einer breiten Öffentlichkeit zugänglich wäre. Das Gefängnis isoliert uns auf viele Arten, und seine Mauern versuchen alles, uns die Freiheit vergessen zu lassen.

Anarchist*Innen aus der sogenannten Tschechischen Republik werden über ihre persönlichen Erfahrungen mit Gefängnis-Isolation berichten und über das Schreiben von Briefen, was eine der wichtigsten und einfachsten Möglichkeiten ist, Gefangene zu unterstützen.

Letters matter: prison isolation and correspondence

For many people prisons are parallel world, which doesn‘t concern most of „normal“ citizens, those who don‘t cross illusive border of the Law. After police operation Fénix in czech context and many other cases we know from the world, prison is much closer to us than we think, and struggle within prisons is just usually removed from the spot that is visible for wide public. Prison isolates us in many ways, and it‘s walls try to make us forget about freedom.

Anarchist from so-called Czech republic will speak about personal experience with prison isolation and about writing letters as one of the most important and accessible ways to support people on the inside.

>>>>>>>>>>>>>> findet statt/takes place @ Saturday 28. April 3 pm (15 Uhr)

Merken

Posted in News | Comments Off on Noch mehr Veranstaltungen von CZ über Spanien bis hin zu…

Erste Veranstaltungstexte kommen!!

Wir freuen uns euch nun stückchenweise das heurige Rahmen-Workshop-und-Vortragsprogramm vorstellen zu können…

Die jeweiligen Beginn-Zeiten am Freitag und Samstag sind aktuell noch nicht fix, aber kommen as soon as possible hier an dieser Stelle.

+++++++++++++++++

10 Jahre nach 2008: Was bleibt nach der Repression?

Als am 21. Mai 2008 10 Personen aus der Tierrechtsbewegung in ganz Österreich mit zum Teil gezogenen Waffen aus ihren Betten geholt und in U-Haft gesteckt und über 20 Häuser, WGs und Vereinslokale Hausdurchsuchungen unterzogen wurden, hat das nicht nur das Leben der Betroffenen verändert. Die Auswirkungen der Repression durch eine eigens gegründete Sonderkommission “Pelztier” waren nicht nur innerhalb der Tierrechtskämpfe zu spüren, sondern zogen sich über viele Jahre nachhaltig durch alle linksradikalen Aktivitäten.

Viele Fragen sind nach wie vor offen, da z.B. Teile der Akten, in denen es um Überwachungsmassnahmen ging, nie einsehbar waren.

Bei dieser Veranstaltung werden wir in einem ersten Teil für alle, die sich nicht mehr genau erinnern können oder damals noch nicht dabei waren, zusammenfassen, was passiert ist. Im zweiten Teil stellen wir uns der Auseinandersetzung, was aus heutiger Sicht kritisch zu sehen ist mit Blick auf die Unterstützung der Betroffenen und was wir daraus für Analysen für aktuelle Anti-Repressionsarbeit ziehen.

Eine subjektive Veranstaltung von und mit ehemaligen Angeklagten und antirep2008-Menschen ohne Anspruch auf Vollständigkeit

++++++++++++++++++++++++++++

Google-Campus Berlin verhindern – (Tech)Herrschaft abschaffen

Google will in Berlin-Kreuzberg einen Start-Up-Campus eröffnen. Aber was macht Google eigentlich alles? Herrschaftsstrukturen verändern sich, weiten sich aus und das smarte allegegenwärtige Gefängnis breitet sich in alle Bereiche des Lebens aus. Was macht dieser technologische Angriff? Außerdem ein paar Informationen über den Kampf gegen den Google-Campus Berlin. Danach Diskussion: Wie technologische Herrschaftsstrukturen angreifen anhand eines konkreten Projektes wie dem Google-Campus?

++++++++++++++++

“The Network“: Repressionen gegen Anarchist*Innen und Antifaschist*Innen in Russland und konstruierte Terrorakte.

Seit Oktober 2017 wurden zahlreiche antiautoritäre Aktivist*Innen in Russland aufgrund von Terrorismus-Anklagen verhaftet.

Viele von ihnen wurden vom russischen Staatssicherheitsdienst FSB entführt und mit Elektroschocks und anderen Methoden gefoltert. Nach Tagen der Folter wurden fast alle gezwungen, sich schuldig zu bekennen, ein Teil des sogenannten „Network“ zu sein – eine fantastische (original: mythical) Organisation, die gegründet worden sein soll, um Terroranschläge während der Präsidentschaftswahlen und der bevorstehenden FIFA-Weltmeisterschaft durchzuführen und das Putin-Regime zu stürzen. Das FAB macht bis heute weiter: in verschiedenen Städten werden immer noch Menschen gefoltert und entführt.

Eine Aktivistin aus Russland wird über die beispiellose Situation, die brutalen Folterungen im vielleicht schlimmsten Kriminalfall des heutigen Russlands gegen Anarchist*Innen berichten. Kommt alle, um zuzuhören, nachzudenken und die Möglichkeiten zu diskutieren, die inhaftierten Gefährt*Innen zu unterstützen. Wie können wir mit der harten Repression umgehen? Wie können wir uns wehren?

Während der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, die laufenden Solidaritätsaktionen finanziell zu unterstützen.

Posted in News | Comments Off on Erste Veranstaltungstexte kommen!!

Grußworte von Thomas Meyer-Falk

Auch von Thomas erreichten uns mittlerweile Soli-Grüße zum ABC-Festival Ende April 2018. Das freut uns besonders. <3

Herzliche Grüße aus einem süddeutschen Knast. Mittlerweile haben die ABC-Treffen in Wien schon eine gewisse Tradition, und ich hoffe nach wie vor, eines Tages auch mal selbst vor Ort bei euch sein zu können.

Der alltägliche Wahnsinn, ob der Durchmarsch der FPÖ in Österreich, die Erfolge der AFD in Deutschland, vom Front National in Frankreich und dem Erstarken rechter und rechtsextremer Strömungen in vielen anderen Staaten ganz zu schweigen, sollte uns nicht entmutigen: Denn libertär-anarchistische Menschen setzen diesem autoritären und menschenfeindlichen Ideen und deren VertreterInnen ein lebendiges und lebensbejahendes Dasein entgegen.

So wie Knäste Mauern zwischen Menschen errichten und bedeuten, wollen die rechten Kräfte Mauern um Staaten errichten, aber es gibt kein Geburtsrecht auf ein Leben hier. Der Begriff der/des Weltenbürgerin/Weltenbürgers klingt so antiquiert, aber er sollte wiederbelebt und mit buntem Leben gefüllt werden. Damit unvereinbar ist es Menschen aus- oder einzusperren.

Solidarische, herzliche und kämpferische Grüße zu euch.

Thomas Meyer-Falk
Langzeitgefangener seit 1996
freedomforthomas.wordpress

Posted in News | Comments Off on Grußworte von Thomas Meyer-Falk

Soli-Grüße von Lisa zum ABC-Soli-Festival

Liebe Gefährt*innen,

Ich sende euch solidarische und kämpferische Grüße für die ABC-Tage nach Wien. Auch wenn die heutigen Zeiten sowohl innerhalb als auch außerhalb der Knastmauern sicherlich sehr schwierig und verwirrend sind, ist es trotzdem so wichtig den eigenen Mut und die Entschlossenheit nicht zu verlieren, sich dieser miserablen und ungerechten Welt entgegenzustellen.

Der Widerstand und die Solidarität gegen Ausbeutung, Herrschaft und Unterdrückung sind in allen Lebensbereichen und überall am Schwinden. Die soziale Kontrolle und Überwachung wächst von Tag zu Tag, um uns als Menschen immer berechenbarer und effizienter für das System zu machen und der Alltag wird von immer mehr Digitalisierung und Selbst-Entfremdung gezeichnet, so dass die wenigen Freiräume, die es noch gibt, auch weiter verdrängt werden sollen. Der Unterschied zwischen Armut und Reichtum ist weiterhin riesig und sehr spürbar und baut sich gerade in den Metropolen immer weiter aus. Während die Wirtschaftskonzerne und Superreichen weiter ihre Millionen und Milliarden machen und alles den Waren und dem Geld untergestellt wird, wird uns gleichzeitig auch hier in Westeuropa die kapitalistische und demokratische Propaganda aufgesetzt, mit der die Ungerechtigkeiten und die Unterdrückung gegen all diejenigen, die wir nicht ins System passen oder nicht dazugehören dürfen, verschleiert werden. Die Gesellschaft soll von den Debatten der Angst der Inneren und Äußeren Sicherheit eingeschüchtert werden und sich lieber hinter Mauern, Grenzen und Überwachungssystemen verschließen zu wollen, als solidarisch und frei zu sein und sich nicht mehr von der Politik oder der Wirtschaft leiten und verarschen zu lassen. Uns soll unsere Selbstbestimmung genommen werden, damit wir uns gegen die wirklichen Machthaber und den Staat nicht auflehnen oder organisieren können, und die uns auferzwungenen Regeln und Gesetze von Macht, Geld und Eigentum nicht antasten sollen.

Doch es gibt auch heutzutage weiterhin tausende von Möglichkeiten Sandkörner ins Getriebe dieses Systems zu streuen und Widerstand zu leisten. Selbst wenn wir vorerst nicht komplett ausbrechen können, so können wir doch durch unsere freiheitlichen und anarchistischen Werte, Ideen und Aktionen – egal wo wir uns befinden – die Macht und Herrschaft, so wie auch die Verantwortlichen für all die Misere immer bekämpfen. Sicherlich werden wir mit der Repression und dem Bestrafungssystem dieses Staates zu tun haben, genauso wie es alle Widerstands- und Freiheitskämpfer*innen schon immer in der gesamten Geschichte hatten, aber auch ihre Mauern, Gitter oder sonstigen „Sicherheitsvorkehrungen“ werden unseren Drang, unsere Überzeugung und unsere Leidenschaft für Freiheit, Gerechtigkeit und die Zerschlagung jeder Form von Herrschaft und Autorität nicht aufhalten können.

Lisa – JVA Willich II
GartenstraSSe 2
47877 Willich
Germany

März 2018

Wer mehr über Lisa, die seit 2015 in deutschen Knästen wegen dem Vorwurf des Bankraubes einsitzt, wissen mag: abcwien

Posted in News | Comments Off on Soli-Grüße von Lisa zum ABC-Soli-Festival

Posters and Stickers finally arrived!

If you want some for your venue/city feel free to get in contact!

Posted in News | Comments Off on Posters and Stickers finally arrived!

All Bands announced!

Vicious Irene (d-beat / riot grrrl / punk since 2001, göteborg)
https://viciousirene.bandcamp.com/

Link (heavy dark d-beat, heuvelland)
https://linkbelgium.bandcamp.com/

Portreit (emoviolence hc, gießen)
https://portreit.bandcamp.com/

Frozen Man Syndrome (atmospheric hc punk, gießen)
https://frozen-man-syndrome.bandcamp.com/

Nine Eleven (atmospheric hc, le mans)
https://nineeleven.bandcamp.com/

Geraniüm (crust hc punk, strasbourg)
https://geraniumcrust.bandcamp.com/

Potence (crust screamo, besançon)
https://potence.bandcamp.com/

Kackschlacht (Kompetenzteam in Sachen Deutschpunk)
https://kackschlacht.bandcamp.com/

Migre Le Tigre (acoustic punk, bern)
https://migreletigre.bandcamp.com/

Greg Rekus (acoustic punk, winnipeg)
https://www.youtube.com/watch?v=ml7hjKiy8mQ
https://greg-rekus.bandcamp.com

Jon Creeden (acoustik punk, ottawa)
https://www.youtube.com/watch?v=G1zhDOlVMvE
http://joncreeden.com/

Røst (hc/punk, wien)
https://rost666.bandcamp.com/

No Waves (punk/postpunk/wave, dresden)
http://nowaves.blogsport.de/

Wrackspurts (grunge, leipzig)
http://wrackspurts.de/

Kenny Kenny Oh Oh (punk, leipzig)
https://kennykennyohoh.bandcamp.com/

Gram (hc/punk, münchen)
https://gramhardcore.bandcamp.com/

Hyle (anarchafeminist crust, bologna)
https://hylepunx.bandcamp.com/album/malakia

Hiëna (crust/d-beat, wr. neustadt)

Small Hours (post-punk hc, wien)
https://small-hours.bandcamp.com/

Pakt (crust, koper)
https://pakt.bandcamp.com/releases

Hyggelig (anarchafeminist grindcore, helsinki)
https://xhyggeligx.bandcamp.com

Finisterre (hc punk, köln)
https://finisterre.bandcamp.com/

 

Posted in News | Comments Off on All Bands announced!

Kinderbetreuung // Childcare

Am ABC-Solifest wird es wieder während der Workshops Fr + Sa ca. von 14 bis 19 Uhr Kinderbetreuung geben. Die Leute, die sich dafür verantwortlich erklärt haben, bringen viel Erfahrung im Umgang mit Kindern mit und sind vertrauensvolle Genoss_innen. Bitte hinterlasst uns vor Ort bei der Übergabe der Kids eure Telefonnummer, damit wir euch erreichen können, wenn die Kleinen keinen Bock mehr auf Fremdbetreuung haben. Danke.

Fein wäre es, wenn ihr uns ein Mail schreibt, wenn ihr die Kinderbetreuung in Anspruch nehmen wollt (wieviele Kinder und wie alt). Dann können wir besser planen. (Muss aber nicht sein für alle spontanen Besucher_innen…) Danke.

Weiters wollen wir darauf hinweisen, dass grundsätzlich auch während der Vorträge und Workshops Kinder willkommen sind. Die Veranstaltungen sind rauchfrei und wir bitten darum Hunde zuhause zu lassen oder sie anzuleinen und gut auf sie aufzupassen, wenn Kinder im Raum sind. Es ist uns wichtig, dass sich Kinder gemeinsam mit ihren Bezugspersonen bei dem Vortrag aufhalten können. Eine kleine Ecke mit Kinderbüchern und Zeichenmaterial wird es ebenfalls wieder geben.

Wenn ihr Platz und Ruhe braucht, um euer Kind zu wickeln: Fragt am Infopoint oder die Leute vom EKH.

+++++++++++++++

At ABC-Solifest we’ll offer childcare during the time, the workshops are taking place, Fr. + Sa. from 2-7 pm. The persons who are taking responsibility for that will have experience in handling children, have routine in that kind of activities… Please leave a phone number when you bring your children, so we can call you if the little ones are fed up with nonparentel supervision. Thanks.

We also want to inform you that in general kids are also welcome during the workshops. All the workshops will be non-smoking and we ask you to leave your dogs at home or to put them on the leash and pay attention to them, if there are kids in the same room. It is important for us, that children can stay together with their parents at the workshops. A small corner with children’s books and drawing material will be invented.

If you need space and privacy for chancing the Babys nappies, please ask at the infopoint or people from the EKH.

Posted in News | Comments Off on Kinderbetreuung // Childcare

Info-Updates

Bitte schauts alle auf die Info-Seite, wir haben sie mit allerlei nützlichen Infos befüllt und aktualisieren laufend. Die Infopoint-Öffnungszeiten fehlen noch… sorry. <3

Für alle, die in den letzten Jahren dabei waren: Parken ist nur mehr am Wochenende rund ums EKH kostenlos.

Please have a look at our Info-Site, we just made some nice Updates and do it continuously.
The Infopoint-opening-hours are still missing… sorry. <3

For all of you joining us the last years, one small changing: Parking is only for free at the weekend around the EKH.

Posted in News | Comments Off on Info-Updates

ABC Fest 2018

We are happy to announce ABC FEST 2018! its gonna be from the 26.-28th of April 2018.
We are celebrating also 10 years of ABC Vienna!
Booking has startet!

Watch out for Infos and Updates!

Posted in News | Comments Off on ABC Fest 2018

Thank you for all…

… much love and big big hugs for all the people who helped at the ABC-Fest, cooking, cleaning, playing, made presentations, infotables, djing, partying, discussing, getting involved.

Danke an alle, die da waren, die mitgeholfen, geputzt, gekocht, mitdisutiert, aufgelegt, an der Bar, auf der Bühne gearbeitet, gespielt, herumgetragen, Vorträge gehalten, übersetzt usw haben.

It was a pleasure. Es war uns ein Fest.
Gemeinsam, anstrengend, voll fein, spannend & solidarisch.

1000x thanx for coming. See you soon or in 1 year at the ABCFest 2018.

 

Posted in News | Comments Off on Thank you for all…